Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung

Laufende Forschungsvorhaben

Grammatik und Grammatikunterricht

Die Diskussion, welche Rolle Grammatik und Sprachwissen im Deutschunterricht spielen sollen, hat eine lange Tradition. In den letzten Jahren zeichnet sich ab, dass der Sprache generell wieder mehr Bedeutung im DU zugemessen wird. Zwei zentrale Fragen sind dabei zu erörtern: 1. Leistet ein problemorientierter Ansatz des Grammatikunterrichts mehr, um dessen Ergebnisse und Inhalte auch für andere Kompetenzbereiche fruchtbar zu machen? 2. Welche grammatischen (resp. linguistischen) Themen weisen die größte Exemplarizität bzw. Relevanz für den Deutschunterricht auf?

Programmatische Publikation zum Thema: Was können Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik leisten?

Link zum Projekt „Gesprochener Standard“ (Uni Koblenz-Landau)

 

Schreiben in der Schule

Der Kompetenzbereich „Schreiben“ beansprucht viel Zeit und Energie der Deutsch-Lehrenden – und häufig bleibt der Eindruck, dass das eigene Tun kaum Verbesserungen bei Schülerinnen und Schülern zeitigt. Gleichzeitig ist es aber ein großer Erfolg des Deutschunterrichts der letzten Jahre, dass Schreiben in der Schule zunehmend weniger als reine Talentfrage verstanden wird. Dennoch: Verschiedene Studien zeigen, dass die Schreibmotivation von Schülerinnen und Schülern während ihrer Schulkarriere laufend abnimmt. Für die Fachdidaktik geht es daher auch darum, Konzepte zu entwickeln, wie die Errungenschaften von Schreibdidaktik und Schreibforschung mit den konventionalisierten Schreibformen der Schule vermählt werden können – und wie damit die Arbeit der Lehrkräfte vereinfacht werden kann.

Erste Publikation: Interpretationsaufsätze schreiben

 

Zentrale Herausforderungen der Unterrichtsplanung im Fach Deutsch

Dass die Fachdidaktik für die Schulpraxis (zu) wenig zu bieten habe, ist ein gängiger Vorwurf aus der Schule. In diesem Projekt soll anhand verschiedener Parameter kategorisiert werden, welchen zentralen Herausforderungen sich Lehrkräfte bei der Unterrichtsplanung im Fach Deutsch stellen müssen (in ersten Rückmeldungen zeigt sich bereits, dass Lehrkräfte die Planung im Fach Deutsch als verhältnismäßig aufwändig einschätzen). Nach der Beschreibung dieser zentralen Herausforderungen ist es der zweite Schritt des Projekts, Konzepte und Ideen aus Fachwissenschaften und Fachdidaktik vorzustellen, die Lehrkräfte bei der Unterrichtsplanung unterstützen oder mit neuen Impulsen versorgen können.

Zur programmatischen Basis des Projekts (am Beispiel der Sprachwissenschaft): Deutschunterricht am Gymnasium – Was kann die Sprachwissenschaft leisten?


Servicebereich