Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Magdalena Butz

M.A. Magdalena Butz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
DFG-Forschergruppe 1986
"Natur in politischen Ordnungsentwürfen: Antike ‒ Mittelalter ‒ Frühe Neuzeit"
Teilprojekt 3

Kontakt

Postadresse:
Deutsche Philologie
Schellingstr. 3 RG
80799 München

Raum: 204 (Schellingstr. 3, RG)
Telefon: +49 (0)89 2180-5702

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Vita

  • geb. 1989 in Landshut
  • 2010 Abitur in München
  • 2011‒2014 Studium der Germanistik (Bachelor) an der LMU München
  • 2014‒2016 Studium der Mittelalter- und Renaissancestudien (Master) an der LMU München
  • Seit Nov. 2016 Promotionsstudium an der LMU München

Forschung

Promotionsvorhaben

"Die heilsgeschichtliche Rezeption der poetischen Texte des Alanus ab Insulis bei Heinrich von Neustadt und Heinrich von Sankt Gallen" (Arbeitstitel)

Ziel des Dissertationsprojekts ist es, Heinrichs von Neustadt Gottes Zukunft und Heinrichs von Sankt Gallen Prosa-Marienleben, zwei Zeugnisse der deutschsprachigen Rezeption der in ihrer Wirkung kaum zu überschätzenden poetischen Texte Alans (De Planctu Naturae; Anticlaudianus), neu zu betrachten und ihre konzeptuellen Verlagerungen in Richtung einer christologisch-heilsgeschichtlichen wie auch mariologischen Lesart zu untersuchen. Dabei geraten auch Fragen danach in den Blick, welche Transformationen Alans Natura-Konzeption und ihre Implikationen in diesen beiden Adaptationen erfahren und wo zeitgenössische Diskurse an die Stelle etwa der naturphilosophischen und theologischen Diskurse des 12. Jahrhunderts treten.

Vorträge

  • Bruno Latour’s Politics of Nature (Berkeley, 2016)
  • A Heathen Martyr and Regrets about Dead Saracens: Description of and Reflections on Killing and Corpses in Wolfram’s Willehalm (Kalamazoo, 2017)
  • Figurationen der Natur in Heinrichs von Neustadt Von Gottes Zukunft (München, 2017)
  • Der Schuld-Aspekt in der heilsgeschichtlichen Alanus-Rezeption (Kloster Scheyern, 2017)
  • Maria an der Grenze zwischen Transzendenz und Immanenz. Überlegungen zur Rezeption des Alanus ab Insulis in heilsgeschichtlichen Texten des 14. Jahrhunderts (München, 2017)