Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle Beschlüsse zu Prüfungen (Stand 24.3.2020)

16.03.2020

Der Prüfungsausschuss der Fakultät 13 hat einige Beschlüsse gefasst, die für alle germanistischen Studiengänge (einschließlich aller Lehramtsstudiengänge) gelten.

I) Masterarbeiten im SoSe 2020, die jetzt bereits angemeldet sind, werden um die Dauer der Bibliotheksschließungen verlängert. Der jeweilige Abgabetermin wird neu festgelegt, über den neuen Abgabetermin informiert das Prüfungsamt. Studierende, die trotz dieser Verlängerungen jetzt nicht schreiben möchten, können unverzüglich beim PAGS von der Prüfung zurücktreten.

II) Masterarbeiten im SoSe 2020, die noch nicht angemeldet sind, und alle Bachelorarbeiten im SoSe 2020 werden von 20.4.-24.4.2020 angemeldet.
Wenn es bei Bachelor- oder Masterarbeiten Zulassungsvoraussetzungen gibt, die nicht erfüllt werden können, weil eine Verlängerung nach Punkt III) in Anspruch genommen wird, werden diese Voraussetzungen ausgesetzt. Die Bachelor- und Masterarbeiten können dann also ohne die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen angemeldet werden (dieser Fall muss bei der Anmeldung der Bachelor-/Masterarbeit auf dem Anmeldeformular notiert werden). Zulassungsvoraussetzungen gibt es in unserem Fach nur im Bachelorstudiengang Germanistik (Spezialisierungsmodul). 

III) Hausarbeiten aus dem WiSe 2019/20. Es gibt an der Fakultät keinen einheitlichen Abgabetermin für Hausarbeiten, nur einen einheitlichen Notenschluss. Für Hausarbeiten, die aktuell noch geschrieben werden, wird der Notenschluss um die Dauer der Bibliotheksschließungen verschoben. Die PrüferInnen können entsprechend spätere Abgabetermine für die Hausarbeiten festsetzen. Studierende klären diese neuen Abgabetermine bitte mit den jeweiligen PrüferInnen.

Gültigkeit

Die Beschlüsse gelten ab sofort und unter der Annahme, dass der reguläre Lehr- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester mit 20.04.2020 beginnen kann. Sollten die Schließungen über den 19.04. hinaus verlängert werden, werden alle Überlegungen den neuen Bedingungen angepasst. Diese Anpassungen werden ggf. nach den Osterfeiertagen durchgeführt.

Höchststudienzeiten

Studierende, die mit Ablauf des Wintersemesters 2019/20 die Höchststudienzeit erreichen und die durch die Schließungen der Bibliotheken bzw. der Gebäude der Universität nicht fristgerecht die letzten ausstehenden Prüfungen ablegen und ihr Studium abschließen können, erhalten eine Verlängerung der Höchststudienzeit um ein Semester. Letzte Prüfungen dürfen damit im Sommersemester 2020 erbracht werden. Um diese Verlängerung zu erhalten, müssen die betroffenen Studierenden in jedem Fall einen kurzen (!) und formlosen Antrag an die jeweils zuständige Sachbearbeitung im Prüfungsamt PAGS per Mail schicken.

(Betroffene Studierende sind gehalten, sich bei der Studentenkanzlei zu erkundigen, ob eine Rückmeldung für diesen Fall notwendig ist.)

Dieser Antrag könnte folgendermaßen aussehen:

Name, Vorname
Matrikelnummer
Studiengang

Mit Wintersemester 2019/20 endet die Höchststudienzeit meines Bachelor-/Masterstudiums. Durch die Schließung der Bibliotheken konnte ich meine Prüfungen nicht im Wintersemester abschließen, deshalb beantrage ich die Verlängerung der Höchststudienzeit um ein Semester, damit ich mein Studium im Sommersemester 2020 abschließen kann.