Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausschreibung

12 Positionen für Doktorandinnen/Doktoranden (m/w/d) im Internationalen Doktorandenkolleg (IDK) Philologie. Praktiken vormoderner Kulturen, globale Perspektiven und Zukunftskonzepte (Elitenetzwerk Bayern)                         

Einrichtung LMU München, Fakultät 13                                     
Besetzungsdatum 01.10.2021
Ende der Bewerbungsfrist 31.05.2021
Entgeltgruppe TV-L E13
Befristung 3 Jahre
Teilzeit 65%


Über das IDK

Das an der Ludwig-Maximilians-Universität angesiedelte IDK Philologie. Praktiken vormoderner Kulturen, globale Perspektiven und Zukunftskonzepte setzt sich zum Ziel, europäische Konzepte und Praktiken philologischen Arbeitens mit entsprechenden Traditionen in Ägypten, im Nahen und Fernen Osten und auf dem indischen Subkontinent sowie in der jüdischen und arabischen Welt zu vergleichen, um auf diese Weise Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Kontinuitäten und Diskontinuitäten herauszuarbeiten. Das IDK möchte seinen Promovierenden ein Forschungsumfeld bieten, das zu originellen Erkenntnissen anregt und exzellente Ergebnisse erwarten lässt. Neben der Arbeit an der Dissertation als eigenständigem Forschungsprojekt absolvieren die Promovierenden ein begleitendes Curriculum (Pflichtbereich und Wahlpflichtbereich), erwerben sowohl philologische Kompetenzen als auch IT- und DH-Kompetenzen und arbeiten am Aufbau eines e-Learning tools World Philology (Lernsoftware) mit.

Am IDK beteiligte Disziplinen sind: Ägyptologie (JMU Würzburg), Altorientalistik, Anglistik, Computerlinguistik, Evangelische Theologie (Neues Testament), Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung, Gräzistik, Indologie, Judaistik, Katholische Theologie (Altes Testament), Latinistik, Musikwissenschaft, Rechtsgeschichte, Romanistik und Sinologie (FAU Erlangen-Nürnberg).

Die anzustrebende Promotion sollte sich mit philologischen Praktiken vormoderner Kulturen und/oder der Geschichte ihrer Erforschung beschäftigen. Die jeweiligen Promotionsthemen müssen nicht komparatistisch angelegt sein. Themenvorschläge finden Sie auf der Homepage des IDK, eigene Ideen für Themen sind besonders willkommen.

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master, Diplom, Lehramt) in einer der beteiligten Fachrichtungen (Abschluss spätestens im September 2021)
  • selbstständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • fließende Deutsch- oder Englischkenntnisse

Unser Angebot

Wir bieten zwölf Doktorandenstellen für die Dauer von drei Jahren mit der Option auf Verlängerung um ein Jahr. Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L E13 (65%), sofern die Voraussetzungen dazu vorliegen. Das IDK eröffnet Ihnen die Möglichkeit zur Promotion (unterstützt durch ein Dissertationskomitee bestehend aus zwei HochschullehrerInnen und einem/r internationalen KooperationspartnerIn) sowie die Mitarbeit an einem innovativen Forschungsverbund. Während der gesamten Promotionszeit können zusätzliche Kompetenzen erworben und Weiterqualifizierungsangebote aus dem Angebot der LMU wahrgenommen werden.

Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung inklusive eines aussagekräftigen Anschreibens, eines kurzen Lebenslaufs (max. 2 Seiten), eines Vorschlags für ein Promotionsthema (2300 – 3200 Wörter), Kopien Ihrer Zeugnisse, eines repräsentativen Auszugs aus der Abschlussarbeit oder eines anderen wissenschaftlichen Beitrags (4500 - 5400 Wörter) sowie eines Gutachtens Ihrer Abschlussarbeit (falls möglich) bis spätestens 31.05.2021 ausschließlich über unser Online-Bewerbungstool.

Nach einer ersten blind review Auswahl werden die Kandidatinnen und Kandidaten zu individuellen Gesprächen eingeladen. Entsprechend der aktuellen Situation werden die Gespräche entweder per Zoom oder persönlich stattfinden.


Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich an: idk.philologie@lrz.uni-muenchen.de.