Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. Dr. Hans Unterreitmeier

Apl. Professor

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstr. 3 RG
80799 München


Sprechstunde:
nach Vereinbarung per E-Mail

Zur Person

  • geb. 1944 in Endorf
  • 1965–1972 Studium der Theologie, Philosophie und Germanistik in München
  • 1970 Diplom der Theologie und Promotion in Philosophie, 1972 Staatsexamen
  • 1973–1975 Stipendiat der Görres-Gesellschaft
  • 1982 Habilitation
  • 1982 Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters an der Universität Augsburg
  • 1985/86 Gymnasiallehrer am Johann-Michael-Sailer-Gymnasium in Dillingen
  • 1986–2008 Gymnasiallehrer am Gisela-Gymnasium in München
  • seit 1988 apl. Professor für Deutsche Philologie am Institut für Deutsche Philologie der Universität München

Vollständiger Lebensauf (PDF)

Forschungsinteressen

Deutsche Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit mit besonderen Schwerpunkten auf:

  • Wechselbeziehungen zwischen lateinischer Schriftkultur (insbesondere Theologie/artes liberales) und volkssprachlicher Laienkultur
  • Liturgie und Literatur
  • Literatur und Kalender

Publikationen (in Auswahl)

Monographien

  • Sprache als Zugang zur Geschichte. Untersuchungen zu Johann Gottfried Herders geschichtsphilosophischer Methode. Bonn: Bouvier Verlag 1971 (Münchener Philosophische Forschungen Bd. 5).
  • Meister Eckhart. 'Zieh aus, um zurückzukehren'. Textauswahl und Einleitung Peter Graf, Hans Unterreitmeier. Bilder: Giela Degonda. Editrice Benucci: Perugia 1982.
  • Tristan als Retter. Perugia: Editrice Benucci 1984 (Centro Internationale di Studi di Filosofia della Religione. Saggi 13).

Aufsätze

  •  Deutsche Astronomie/Astrologie im Spätmittelalter, in: Archiv für Kulturgeschichte 65 (1983), S. 21–41.
  • Die Rettung der Alkestis. Zur mythischen Dimension literarischer Textgestalten. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch der Görresgesellschaft. N.F. Bd. 25 (1984), S. 9–43.
  • Literatur und Kalender – Liturgie und Dichtung im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. In: Wolfgang Haubrichs (Hrsg.): Frömmigkeitsstile im Mittelalter. (Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik Jg. 20/1990, Heft 80, S. 72–92.
  • Paraliturgische Erinnerungen. In: Johannes Janota, Paul Sappler, Friedrich Schanze, Konrad Vollmann, Gisela Vollmann-Profe, Hans-Joachim Ziegeder (Hrsg.), Festschrift Walter Haug und Burghart Wachinger Bd. I, Max Niemeyer Verlag: Tübingen 1992, S. 469–484.
  • Dietrich von Bern im Nibelungenlied. In: Dietz-Rüdiger Moser, Marianne Sammer (Hrsg.), Nibelungenlied und Klage. Ursprung – Funktion – Bedeutung. Symposion Kloster Andechs 1995 mit Nachträgen bis 1998. München: Literatur in Bayern 1998, S. 383–394.

Vollständiges Publikationsverzeichnis (PDF)

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019