Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Prechtl, Fabian

Dr. des. Fabian Prechtl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Reichlin

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Deutsche Philologie
Schellingstraße 3 RG
80799 München

Raum: Schellingstr. 7 / 112
Telefon: +49 (0)89 2180-6369

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Zur Person

  • geb. 1987 in München
  • 2007–2012 Studium der Germanistik und Philosophie an der LMU München
  • Februar 2018 Promotion an der LMU München (summa cum laude)
  • 2013–2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Philologie der LMU München an der Professur für Germanistische Mediävistik mit einem Schwerpunkt auf der Texttheorie (Prof. Dr. Susanne Reichlin)
  • seit 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsche Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit bis 1700 mit einem Schwerpunkt auf der Texttheorie (Prof. Dr. Susanne Reichlin) an der LMU München

Forschungsinteressen

  • Deutscher Humanismus
  • Theorie und Praxis des Übersetzens in der Frühen Neuzeit
  • Mittelalterliche Mystik
  • Diskurs- und Ideengeschichte
  • Historische Semantik

Publikationen

Bücher

  • Giovanni Boccaccios De casibus virorum illustrium in Deutschland. Studien zur Überlieferung und Rezeption eines frühhumanistischen Werkes im 15. und 16. Jahrhundert (Diss. München 2018; in Druckvorbereitung).

Aufsätze (in Auswahl)

  • Unter dem Kleid der Wahrheit: der nackte Gott – Metaphern der Nacktheit und Entblößung bei Meister Eckhart. In: Christian Kaiser, Leo Maier u. Oliver Maximilian Schrader (Hgg.): Die nackte Wahrheit und ihre Schleier. Weisheit und Philosophie in Mittelalter und Früher Neuzeit – Studien zum Gedenken an Thomas Ricklin. Münster 2019, 249–278.
  • Volkssprachige Versuche im Münchner und Augsburger Humanismus zwischen Schule, Hof und Universität. In: Jean Balsamo u. Anna Kathrin Bleuler (Hgg.): Les cours: lieux d’élaboration des langues vernaculaires à la Renaissance (1480–1620). Höfe als Laboratorien der Volkssprachigkeit zur Zeit der Renaissance (1480–1620). Genf 2016, S. 197–240 (gemeinsam mit Johannes Klaus Kipf).
  • Die Semantik des Gottvertrauens bei Meister Eckhart und Johannes Tauler. In: Susanne Lepsius u. Susanne Reichlin (Hgg.): Fides/triuwe [Themenheft der Zeitschrift 'Das Mittelalter' 20 (2015)], S. 362–379.

Lehre

Übersicht: Aktuelle Lehrveranstaltungen von Dr. des. Fabian Prechtl in LSF