Institut für Deutsche Philologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Docphil

Die gemeinsame Plattform der Promovenden aller geisteswissenschaftlichen Fakultäten

Was ist docphil?

docphil ist eine Initiative der Doktorandinnen und Doktoranden an den geisteswissenschaftlichen Fakultäten der Ludwig-Maximilians-Universität München. Aus einem gemeinsamen Projekt von Promovierenden entstanden, will docphil die Basis für Information, Kommunikation und Optimierung des Promotionsstudiums in den Fakultäten 9-15 bieten. Institutionell ist docphil inzwischen am Studienzentrum Germanistik angesiedelt und arbeitet eng mit dem Promotionsbüro des Prüfungsamtes für Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Zentralen Studienberatung der LMU zusammen.

Was will docphil erreichen?

docphil will einem Mangel Abhilfe schaffen, der sich aus der Struktur des "klassischen" Promotionsmodells ergibt: Die überwiegende Mehrheit der Doktoranden promoviert ohne Stelle und so erleben viele diese Jahre mehr einsam als gemeinsam, als eine Zeit ohne fachlichen (wie aber auch menschlichen) Austausch. An wen sollen sie sich mit ihren zahlreichen Fragen und Problemen wenden, die der akademische Alltag mit sich bringt?

docphil bietet Auskünfte verschiedenster Art rund um die Promotion an und will damit eine ideale Möglichkeit der Kommunikation untereinander schaffen. Ob Theaterwissenschaftler, Anglisten oder Historiker: Niemand, der in den Fakultäten 9 bis 15 promoviert, soll "alleine" vor sich hin arbeiten, sondern von der Vernetzung durch docphil profitieren. Neben den Informationen auf der Homepage finden dazu regelmäßige Informationsveranstaltungen statt. Sie können docphil unter der E-Mailadresse docphil@germanistik.uni-muenchen.de erreichen.


Servicebereich